Hamburg: feel.jazz Festival

feel.jazzfeel.jazzBereits seine sechste Ausgabe feiert das feel.jazz Festival, das heute und morgen im Hamburger Hafenklang stattfindet. Das Clubfestival will Jazz nicht nur hörbar machen, sondern diesen mit experimentellen Wegen künstlerisch und performativ erlebbar machen. Der Fokus liegt dabei auf dem gemeinsamen Erlebnis mit dem Publikum. Auf jeweils zwei Bühnen wird der Jazz in seinen verschiedenen modernen Facetten – von klassisch bis experimentell, von Funk, Pop und Flamenco bis zu elektronischen Beats – gezeigt. An beiden Abenden treten insgesamt neun Bands und fünf DJs auf.

Heute sind unter anderem The Drawbars, das Büro D‘Amour, das sich mit der Musik von Manfred Krug beschäftigt, das Quintet Jean-Paul des Saxofonisten Gabriel Coburger mit dem Sänger Ken Norris und die Band Norlyz zu sehen. Ein Tribute-Projekt huldigt am Samstag der amerikanischen Band Khruangbin. Außerdem sind der Vibrafonist Hauke Renken und der Schlagzeuger Leon Saleh im Duo zu erleben. Der tritt gleich danach noch mit seiner Band Catnip Police an, die Jazz mit Rock, Samba, Klassik, Flamenco und elektronischer Musik verbinden. Die Frauenband SIeA sorgt zum Abschluss für einen überraschenden Mix aus sphärischen Klängen und bombastischem Bigband-Sound.

Weiterführende Links
feel.jazz Festival

Text
Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024