Westerwald: Transkulturelle Stimmen

Ursel SchlichtUrsel SchlichtDie Plattform für Transkulturelle Neue Musik veranstaltet vom 11. bis 13. Dezember in Altenkirchen moderierte Konzerte, an denen Musiker/-innen aus Deutschland, England, dem Irak und Syrien beteiligt sind, begleitet werden die Abende durch einen dreitägigen Workshop. „Transkulturelle Stimmen im Westerwald“ soll eine Plattform sein, auf der sich Künstler/-innen aus Deutschland mit und ohne Migrationserfahrungen treffen und ihre verschiedenen Horizonte zusammenbringen: Arabische, türkische und persische Wurzeln treffen auf Jazz, improvisierte und elektro-akustische Musik. In den Instrumentalkursen werden arabische und persische Perkussion, Kanun, verschiedenste Formen der Violine aus dem westlichen und östlichen Kulturraum sowie Improvisation auf dem Piano und seine Präparation vermittelt.

Insbesondere soll es auch um die musikalische Beziehung zwischen Afghanistan und Deutschland gehen, hier steht das Erbe des Rubab-Spielers Salamat Shiftah im Fokus. Er wird auch in einem Konzert mit dem Ursel Schlicht/SonicExchange Trio zu hören sein, bei dem der Tablaspieler Shams Mahmoud, ehemaliger Shiftah-Schüler, mitwirkt. Auch in den anderen Konzerten geht es um das Aufeinandertreffen von Herkunfts- und Ankunftsländern, wenn traditionelle Musik des Nahen Ostens Alter Musik begegnet und improvisierte elektroakustische Musik auf traditionellen Instrumenten gestaltet wird.

Weiterführende Links
Plattform für Transkulturelle Neue Musik

Text
Stefan Franzen
Foto
Rolf Schoellkopf

Veröffentlicht am unter News

Pure Desmond - 100