Karneval der Kulturen: Comeback 2023

Platzhalter 4Um eine Neuausrichtung des Berliner Karnevals der Kulturen einzuleiten, wurde in den letzten drei Monaten ein Beteiligungsverfahren durchgeführt, an dem Akteur/-innen, Anwohner/-innen, Verantwortliche aus Politik und Kultur und die Berliner Stadtgesellschaft teilgenommen haben, insgesamt mehr als 1.000 Menschen. Instrumente für das Verfahren waren Info-Stände, eine Online- und mehrere Live-Umfragen sowie eine Szenarienwerkstatt, bei der Varianten für die Umsetzung sowie Entwürfe für ein erneuertes Leitbild diskutiert wurden.

Nun ist ein Abschlussbericht vorgelegt worden, aus dem hervorgeht, der Wunsch der Berlinerinnen und Berliner ist es, dass der Karneval politisch bleibt, mit Antidiskriminierung und Antirassismus als zentraler Botschaft. Geprüft wurden die Verlegung des Karnevals in einen anderen Bezirk und die Änderung der Umzugsroute, auch die Variation des Zeitraumes, alle diese Alternativen jedoch letztlich abgelehnt, auch wegen der finanziellen Intensität. Die gestiegenen Kosten will man teilweise durch eine Streckenkürzung und Reduzierung der Gruppen auffangen, sucht aber noch nach weiteren Finanzierungsmöglichkeiten. Angestrebt wird auch ein größere Vernetzung und Präsenz übers Jahr hinweg, damit der Karneval eine größere Plattform für Kreativwirtschaft, Nachwuchsförderung und Nachhaltigkeitsinnovationen wird.

Weiterführende Links
Karneval der Kulturen

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Schallkultur Festival 2023