London: Archiv für Protestsongs

platzhalter_fotoDie University Of East Anglia hat als „Our Subversive Voice: The History and Politics of the English Protest Song“ ein 750 Lieder starkes Archiv englischer Protestsongs zusammengetragen. Die Sammlung beginnt um 1600 und erstreckt sich bis ins Jahr 2020, es ist die erste offizielle Datenbasis dieser Art. Startend beim Lied „Come All You Farmers Out Of The Countrey“, ein Protestsong gegen König James I. aus dem Jahr 1603, endet sie bei der Band Sault, die sich mit „Wildfires“ gegen den jüngst durch die englische Polizei verübten Rassismus wenden.

Unterstützt wurden die Sammler von Musikern, die dem Genre zugehörig sind, etwa Billy Bragg oder Peggy Seeger. 250 der Songs wurden außerdem für eine genauere Analyse unter die Lupe genommen. Jetzt sind alle Songs mit begleitenden Lyrics online abrufbar, außerdem umfasst die Website des Archivs Interviews und Verweise auf Protestlieder aus aller Welt. Am 23. September wird das Archiv im Londoner Cecil Sharp House vorgestellt, inklusive einer Ausstellung und eines Konzerts mit The Carnival Band.

Weiterführende Links
„Our Subversive Voice: The History and Politics of the English Protest Song“

Text
Stefan Franzen

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024