Vorarlberger Kompositionspreis: Peter Herbert

Peter HerbertPeter HerbertDer mit 10.000 Euro dotierte Vorarlberger Kompositionspreis geht in diesem Jahr an Peter Herbert. Der 1960 in Bludenz geborene Bassist und Komponist lebt in Wien und hat in seiner langen Karriere mit vielen internationalen Ensembles gespielt und für sie geschrieben. „Mit Peter Herbert zeichnen wir einen herausragenden Musiker aus, dessen Schaffen von Offenheit und geistiger Freiheit geprägt ist und der mit seinem vielseitigen beeindruckenden Œuvre international Beachtung findet“, sagt Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink von der ÖVP. Der Festakt zur Verleihung des Preises findet am 3. Oktober statt.

Auch die für die Zuerkennung des Kompositionspreises zuständige Kunstkommission Musik lobte die stilistische Vielfalt in Herberts Werk. In der Erforschung und Erweiterung der Möglichkeiten seines Instruments Kontrabass in der Komposition treibe er die zeitgenössische Musik voran, heißt es in der Jury-Begründung. Zu Herberts erklärten Zielen zählt das Schreiben von moderner Musik, die zugänglich für das Publikum ist und auch bei den Musikern und Musikerinnen Spielfreude auslöst. Der Kompositionspreis des Landes Vorarlberg wird seit 2014 im Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben. Herbert ist nach Murat Üstun, Michael Floredo, Marcus Nigsch und Johanna Doderer der fünfte Preisträger.

Weiterführende Links
Vorarlberger Kompositionspreis

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Wolfgang Gonaus

Veröffentlicht am unter News