Ukraine: Solidaritätskonzert mit Vesna

VesnaVesnaRusslands Angriffskrieg gegen die Ukraine richtet sich auch gegen die Historie der ukrainischen Kunst und Kultur. Vesna (ukrainisch für „Frühling“) nennt sich ein Trio mit der Ukrainerin Mariana Sadovska (Gesang, Elektronik) und den beiden Deutschen Christian Thomé (Schlagzeug, Elektronik) und Markus Braun (Sound-Design), das in Berlin am 1. Juli im Neuen Haus des renommieren Berliner Ensembles ein Solidaritätskonzert spielen wird, um Spenden für den deutsch-ukrainischen Verein Blau-Gelbes Kreuz zu sammeln. Die drei Künstler/-innen hüllen cineastische Soundtracks und traditionelle ukrainische Musik in moderne Elektro-Klanggewänder, die an einen akustischen Ost-West-Roadmovie über Liebe und Tod, Depression und Hoffnung und die Suche nach Freiheit und Identität erinnern.

Ihr vielseitiges Instrumentarium reicht von klassischen Instrumenten wie einem indischen Harmonium, Zither und Maultrommel bis zum Laptop, Sampler und anderen elektronischen Geräten. „Gespannt zwischen hin und weg, gehalten von uralten Wurzeln, getrieben über ungewisses Terrain – ein klingender Roadmovie zwischen Ost und West, unterwegs in sonderbaren Klangkörpern, auf der Rückbank verblüffende Kofferklänge für die nächste Etappe“, heißt es in der Ankündigung für das Ukraine-Konzert von Vesna in Berlin.

Weiterführende Links
Vesna
Blau-Gelbes Kreuz e.V.

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Meyeroriginals

Veröffentlicht am unter News