Sparda Jazz Award: Bekanntgabe der Gewinner

HagelslagHagelslagSeit 2004 gibt es die Stiftung „Kunst, Kultur und Soziales“ der Sparda-Bank West, die sich die Stärkung der Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat. Seitdem fördert und initiiert man Projekte in den Bereichen Kunst, Kultur und Soziales in ganz Nordrhein-Westfalen. Ein wichtiges Instrument der Stiftung ist der jährlich vergebene „Sparda Jazz Award“, der 2022 zum elften Mal ausgeschrieben worden ist und erneut drei Nachwuchs-Jazz-Bands auszeichnet. „Ich muss den jungen Künstlerinnen und Künstlern ein großes Kompliment machen: Wir hatten dieses Mal das seit vielen Jahren stärkste Bewerberfeld überhaupt – aus allen Bereichen des Jazz und allen Regionen Deutschlands. Die drei Preisträger konnten mit ihren hochkarätigen, aber musikalisch völlig unterschiedlichen Einsendungen überzeugen. Umso mehr freuen wir uns auf drei ganz verschiedenartige Live-Auftritte während des Festivals“, so Ursula Wißborn vom Vorstand der Stiftung.

Den ersten Platz mit einem Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro belegt in diesem Jahr die zehnköpfige Band Hagelslag aus Hannover. „Absolut eigene Soul-Jazz-Band, super Stimme, tolle Songs, sehr interessante Arrangements“, begründet der Bassist Nico Brandenburg als Jurymitglied die Wahl. Auf Platz 2 landet das Julius van Rhee Sextett aus Köln, das ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro bekommt. „Modern Jazz mit tollem Sound, interessanten und abwechslungsreichen Kompositionen und super Solisten“, so die Jurybegründung. Über Platz 3 und 1.500 Euro darf sich die Band Girls Girls aus Berlin freuen, die mit einem Mix aus Jazz, Funk und Fusion, R&B, HipHop und Pop zu überzeugen weiß. Die drei Gewinnerbands treten am 3., 4. und 5. Juni bei der Jazz Rally Düsseldorf auf, zudem bekommen sie einen professionellen Livemitschnitt ihrer Konzerte.

Weiterführende Links
„Sparda Jazz Award“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News