Burna Boy: Dokumentation über Umweltzerstörung

WhiskeyWhiskeyDer nigerianische Afrobeats-Musiker Burna Boy hat in einem Video die Umweltzerstörung in seiner Heimat thematisiert. „Whiskey“, eine Auskoppelung aus seinem aktuellen Album „Love, Damini“, ist als 16-minütige Mini-Doku angelegt und erzählt von den Geschehnissen in Nigerias Hafenstadt Port Harcourt im Nigerdelta. Es ist zugleich die Heimatstadt des Musikers. Dort leiden die Menschen unter extremer Umweltverschmutzung durch Öl und Gas und unter den Folgen einer Überflutung, es gab Todesopfer.

Burna Boy schildert die Situation aus der Perspektive der betroffenen Menschen, ein Arzt, Händler und Flutopfer kommen zu Wort. „Wenn du dort morgens aufwachst, ist alles schwarz, das ist der Alltag für die Menschen dort“, sagt Burna Boy. „Ich dachte mir, warum nicht einmal einen Song machen über das, was die Leute wirklich betrifft, was ihre Realität ist.“ „Whiskey“ ist in voller Länge im Netz zu sehen.

Weiterführende Links
„Whiskey“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Michael Wollny