Hamburg: Kompositionswettbewerb

Jazzbüro Hamburg e.V. (Logo)Die Hamburger Behörde für Kultur und Medien unterstützt die Freie Jazzszene der Hansestadt mit ihren vielen Musikerinnen und Musikern sowie Komponistinnen und Komponisten und schreibt einen Kompositionswettbewerb aus. Die Kompositionen werden auf der Jazz-City-Hamburg-Compilation 2021 „Corona Edition“ veröffentlicht. Insgesamt stellt die Behörde 130.000 Euro für die Realisierung zur Verfügung, inklusive Produktionskosten und Honorare. Das Jazzbüro Hamburg organisiert das Projekt und beruft eine unabhängige Fachjury. Diese soll bis zu 24 neue Kompositionen und Produktionen für die Compilation auswählen, die voraussichtlich Ende des Jahres auf CD und digital veröffentlicht werden soll.

„Die letzte Zeit war besonders für soloselbständige Künstlerinnen und Künstler mehr als herausfordernd“, sagt der Hamburger Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda. „Ich freue mich schon sehr auf die inspirierenden Produktionen und hoffe, dass die Förderung dazu beiträgt, musikalische Kräfte zu entfesseln.“

Weiterführende Links:
Ausschreibung zur "Corona Edition" von Jazz City Hamburg | Jazzbüro Hamburg

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News