Toumani Diabaté – Kôrôlén

MaerzMusik: Programmänderung

Bang On A Can Live Online Marathon (Foto: Bang On A Can)Bang On A Can Live Online Marathon Das traditionelle Abschlussevent der MaerzMusik, des Berliner Festivals für Zeitfragen, „The Long Now“ kann aufgrund der Covid-19-Pandemie nun doch nicht stattfinden. An seine Stelle tritt „Timepiece“ – eine 27-stündige, live aufgeführte Zeitansage für Sprechstimmen und Musik, die von über 100 Mitwirkenden auf der Drehbühne des Hauses der Berliner Festspiele realisiert wird. Basierend auf Peter Ablingers Komposition „TIM Song“ ist „Timepiece“ zugleich ein künstlerisches Denkmal in Corona-Zeiten, ein Gemeinschaftsprojekt und eine Solidaritätsbekundung für Künstler*innen und andere von der Pandemie Betroffene.

Zu dem vom in New York beheimateten Künstlerkollektiv Bang on a Can verantworteten „Marathon Live Online“ sind Einzelheiten bekannt geworden. Das Line-Up und der Ablauf der vier Stunden Live-Performances von beiden Seiten des Atlantiks steht. Es werden 17 Performer*innen auftreten, darunter Arnold Dreyblatt, Bill Frisell, Miya Masaoka, Mother Moor, Tyshawn Sorey und Mazz Swift mit Werken von Tomeka Reid. Zwischen den Konzerten mit zahlreichen Uraufführungen gibt es Gespräche mit den Beteiligten.

Die MaerzMusik vom 19. bis zum 28. März findet in diesem Jahr digital statt.

Weiterführende Links:
MaerzMusik

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Bang On A Can

Veröffentlicht am unter News