WOMEX: Digital statt Budapest

WOMEX: We go digitalWOMEX: We go digitalDa Ungarn seine Grenzen aufgrund der gestiegenen Covid19-Infektionsrate zum 1. September für Ausländer geschlossen hat, wird die in Budapest geplante WOMEX-Messe zu einer digitalen Ausgabe. Alle Besucher-Registrierungen werden gecancelt und die Gebühren zurückerstattet. Einige der Events sollen nun als Live-Streaming über die Bühne gehen, Details dazu werden ab Mitte September veröffentlicht.

Bereits im Vorfeld waren verschiedene Optionen für eine physische Durchführung der Messe unter Pandemiebedingungen durchgespielt worden. Da die ungarische Regierung jedoch zwei lokale Negativtests oder zwei Wochen Quarantäne als Voraussetzung für eine Einreise verlangt, hat die Leitung der WOMEX sich zu diesem Schritt entschlossen, denn diese Hürden wären für die meisten Delegierten nicht zu nehmen gewesen. Die WOMEX ist aber mit dem lokalen Partner im Gespräch, einen neuen Versuch für eine reale Messe-Ausgabe in Budapest zu starten, sobald es die Bedingungen zulassen.

Weiterführende Links
WOMEX

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News