7: Jazz & More in Friedrichshafen

Rebekka Bakken (Foto: Felix Broede)Das siebte Jazz & More Festival in Friedrichshafen öffnet seine Pforten vom 30. September bis zum 5. Oktober. Aber, so schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung, es sei ein verflixtes siebtes Jahr mit vielen Unwägbarkeiten durch die Corona-Krise. Dennoch wird die norwegische Sängerin Rebekka Bakken am 30. September das Festival eröffnen und ihr aktuelles Album „Things You Leave Behind“ (OKeh/Sony) präsentieren. Außerdem tritt im Rahmen von Jazz & More das Quartett des Tenorsaxofonisten Lukas Pfeil mit der Gastsängerin Fola Dada auf (verlegt in den Bahnhof Fischbach).

Zudem gibt es Konzerte mit dem Trio der japanischen Pianistin Makiko Hirabayashi und einem Duo, das aus der Pianistin Julia Hülsmann und dem Vibrafonisten Christopher Dell besteht: große Kunst an zwei perkussiven Instrumenten, präsentiert von zwei erfahrenen Architekten kreativer Jazzmusik.

„Wie schon in den vorangegangenen Jahren zeigen wir gemeinsam mit dem Kino Studio 17 zwei Filme: ,Mali Blues‘ ist ein Dokumentarfilm über vier Musiker aus Mali, die mit ihrer Musik für einen toleranten Islam und für Frieden in ihrem Land kämpfen. ,Amazing Grace‘ zeigt die Queen of Soul Aretha Franklin 1972 in einem sensationellen Gospelkonzert.“ Alle Infos auf der Festival-Site im Internet.

Weiterführende Links
Jazz & More

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Felix Broede

Veröffentlicht am unter News