Morgenland-Festival: Online- und Winter-Edition

Savina YannatouSavina YannatouIn Zeiten von Covid-19 hat auch das Morgenland-Festival Osnabrück eine kreative Durchführung seiner diesjährigen Ausgabe auf die Beine gestellt. Die Antwort der Macher auf die Pandemie: Sie bieten gleich zwei Festivals an. Zum eigentlich vorgesehenen Termin vom 18. bis 27. Juni ist gerade eine Online-Version auf dem Youtube-Kanal des Festivals abrufbar. Hier bietet das Festival zum Thema „Balkans Beyond Brass“ virtuelle Konzerte an, die seit jeden Abend um 19 Uhr laufen und jetzt allesamt abrufbar sind.

Das reicht von alten Rezitationen der serbischen Ostkirche von Divna Ljubojevic, und dem Gesangsensemble Melódi über ein intimes Konzert der Bosnierin Amira Medunjadin bis zur griechischen Stimme Savina Yannatou. Die Musiker haben in ihren Heimatländern an für sie bedeutsamen Orten Videos aufgenommen, die dann vom Festival-Team zu kleinen Filmen verarbeitet wurden. Den Plan für ein Live-Festival haben die Niedersachsen für dieses Jahr jedoch noch nicht ad acta gelegt: Vom 2. bis 6. Dezember soll es ebenfalls zum Balkan-Thema eine abgespeckte Fassung der ursprünglich geplanten Konzerte geben.

Weiterführende Links
Morgenland-Festival Online Edition
Morgenland-Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Johanna Diehl

Veröffentlicht am unter News