Act Local: hr-Bigband & Fee

FeeFeeDie hr-Bigband setzt ihre Corona-Live-Steaming-Reihe „Act Local – Focus Rhein-Main“, mit der freiberufliche Musiker*innen der Szene in Rhein-Main unterstützt werden, im neuen Jahr fort. Den Anfang macht am 22. Januar der Auftritt mit der Singer/Songwriterin Felicitas Mietz alias Fee. Als Kind sang Fee in einem Marburger Kinderchor, aus einer Gießener Pop-Band mit Major-Plattenvertrag stieg sie aus, seit 2010 lebt und arbeitet sie in Frankfurt. Für ihr erstes Album, „Ein Zimmer Küche Bad“, bekam sie vergangenes Jahr Udo Lindenbergs „Panikpreis“ für unangepasste Musik, ihr zweites, „Nachtluft“, ist kürzlich erschienen.

Die Songs von „Nachtluft“ stehen im Mittelpunkt ihrer Zusammenarbeit mit der hr-Bigband. Entstanden sind diese während ihrer Zeit im „Lockdown“, aufgenommen hat sie Fee zu Hause in ihrem Schlafzimmer. Die Lyrics handeln von berührend-biografischen Erfahrungen, die sie in den vergangenen Monaten als junge Frau und Künstlerin machen musste, ihre Lieder sind poetisch-leise Zustandsbeschreibungen ihrer Persönlichkeit. „Ich versuche immer, den Songs das Kleid zu geben, das sie meiner Meinung nach brauchen“, so die Sängerin im Gespräch mit der Radiowelle hr3. „Ich glaube, man erkennt, wer ich bin und wofür ich stehe.“ Der Tübinger Pianist und Komponist Rainer Tempel ist verantwortlich, dass Fees intime Songs ein adäquates, jazzorchestrales Gewand bekommen. Streaming-Beginn am 22. Januar ist 20 Uhr.

Weiterführende Links
„Act Local – Focus Rhein-Main Part 4“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Christoph Seubert

Veröffentlicht am unter News