Toumani Diabaté – Kôrôlén

Freiburg: Kulturbörse.digital

IKF.digitalIKF.digitalNoch vor dem Beginn des zweiten Lockdown Anfang November hat sich die Freiburg Wirtschaft Touristik Messe GmbH (FWMT) dazu entschlossen, die 33. Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF) in ihrer gewohnten, analogen Form abzusagen und nach Möglichkeiten zu suchen, diese Messe der Corona-Krise zum Trotz vom 18. bis 20. Januar aber dennoch digital stattfinden zu lassen. „Gerade auch angesichts der zweiten Welle, die für die Kultur- und Kreativbranche noch weitaus dramatischere Auswirkungen hat als die erste Welle, ist es uns wichtig, ein Angebot zu schaffen, bei dem sich Aussteller, Künstler und Fachbesucher zumindest online vernetzen und ihre Programme für die Zeit nach Corona präsentieren können,“ so der FWTM-Geschäftsführer, Daniel Strowitzki: „Unser Bestreben ist es, dass die IKF auch in ihrer digitalen Version als Plattform für Informations- , Kommunikations- und Geschäftsmöglichkeiten genutzt werden kann.“

Registrierte Fachbesucher erhalten ab Mitte Dezember Zugang zu einem passwortgeschützten Bereich, in dem das gesamte Angebotsspektrum der digitalen IKF einsehbar und nutzbar ist. Hier präsentieren Aussteller*innen sich und ihre Angebote, über einen Online-Terminkalender können mit ihnen Meetings im Videochat vereinbart werden. Künstler*innen, die bei der 33. IKF live vor Ort für einen Kurzauftritt vorgesehen waren, stellen Videos der Produktion, mit der sie ausgewählt wurden, vor. Hinzu kommt ein umfangreiches Online-Rahmenprogramm, das neben einem vielseitigen Seminar- und Vortragsprogramm und der Möglichkeit, bei der Vorstellung neuer Projekte dabei zu sein, die Wahl der „Freiburger Leiter“ in den Sparten Darstellende Kunst und Musik beinhaltet. Susanne Göhner, Projektleiterin der IKF, freut sich, „dass wir ab Mitte Dezember die Besucherregistrierung öffnen können und unser Fachpublikum damit die Gelegenheit hat, bereits vor Beginn der IKF erste Informationen zu erhalten.“

Weiterführende Links
Internationale Kulturbörse Freiburg

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News