AACM: Jubiläum

Association For The Advancement Of Creative MusiciansAssociation For The Advancement Of Creative MusiciansDie „Association For The Advancement Of Creative Musicians“ – vielen unter ihrem Kürzel AACM besser bekannt – feiert am kommenden Samstag, den 31. Oktober, ihr 55-jähriges Jubiläum. Unter dem Titel „Black Stars and the Lawless Ones“ lädt die Organisation zu einem weltweit gestreamten Fundraiser-Konzert ein, das gleichzeitig auch einen Scheinwerfer auf eine oft übersehene Geschichte richten soll.

Auf der Plattform Eventbrite, aber auch über Facebook wollen Musiker an schwarze Gesetzeshüter und Gesetzlose zur Zeit des Wilden Westens erinnern. Die Musik wird Teil eines 30-minütigen Films des renommierten Regisseurs Jonathan Woods sein. Der Film umfasst Texte des Perkussionisten und Autors Art Burton und enthält außerdem Animationen, historische Fotos, Textmontagen und andere Elemente, die Teil der virtuellen Jubiläumsfeier sein sollen.

Die Musikervereinigung AACM wurde 1965 in Chicago gegründet und sollte ursprünglich schwarze Free-Jazz-Musiker unterstützen. Ihr wichtigstes Gründungsmitglied war der mittlerweile verstorbene Pianist Muhal Richard Abrams. Heute wird die AACM öffentlich gefördert und ist neben Chicago auch in New York aktiv.

Weiterführende Links
AACM

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News