St. Wendel: Jazz Special

Martin WeinertMartin WeinertEigentlich hätte man im saarländischen St. Wendel dieses Jahr im September den 30. Geburtstag des WND Jazzfestivals gefeiert. Doch wie anderswo auch fiel dieses Festival der Corona-Pandemie zum Opfer und die Feier des runden Jubiläums muss nun im kommenden September nachgeholt werden. Nachdem es im Sommer schon eine erfolgreiche Open-Air-Konzertreihe auf dem Wiesengelände am Harschberg gegeben hatte, folgt nun am 6. und 7. November als „richtiger“ Ersatz für das Festival ein „WND Jazz Special“ im Saalbau St. Wendel – mit jeweils zwei Doppelkonzerten und Bands aus dem Saarland.

Der erste Abend steht ganz im Zeichen der in diesem Jahr jung gestorbenen Gitarristin Susan Weinert. Deren Ehemann Martin Weinert setzt posthum die gemeinsamen Projekte fort und tritt mit seinem Trio und dem Saxofonisten Peter Weniger am 6. November auf. Opener ist Weinerts junger Pianist Sebastian Voltz, der ein unbegleitetes Klaviersolokonzert spielen wird. Am 7. November stellt der Pianist Bernd Mathias seine Solo-CD „Raum & Zeit“ vor, die er im akustisch einmaligen Ambiente des Saalbaus St. Wendel aufgenommen hat. Den Schlusspunkt setzt das Kai Sommer Trio mit Damien Prud‘Home (Saxofon) und Patrice Lerech (Trompete) als The French Horns. Alle infos auf der WND-Site im Internet.

Weiterführende Links
WND Jazz Special

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Uwe Bellhäuser

Veröffentlicht am unter News