Monheim: Best Of Triennale Livestreams

Achim TangAchim TangAm 6. April hat man sich bei der Monheim Triennale entschlossen, wegen der grassierenden Corona-Pandemie und des Lockdown die Premiere dieses neuen Festivals für 2020 abzusagen und ins kommende Jahr zu verlegen. Vom 30. Juni bis 4. Juli 2021 soll nun zum ersten Mal das Ziel verfolgt werden, aktuelle, improvisierte Musik, komponierte Musik und Popmusik auf Augenhöhe in einem gemeinsamen Festivalkonzept zu präsentieren. Diese Entscheidung bahnte sich im März 2020 an, als der angesetzte Auftritt mit dem Sänger Sam Amidon in Monheim am Rhein abgesagt werden musste.

Daraufhin ging man kreativ mit den Folgen dieser Krise um. Zuerst verschaltete man digital London und Monheim per Livestream miteinander, nach dieser gelungenen digitalen Premiere, bei der der „Artist In Residence“, der Bassist Achim Tang, die Gastgeberrolle übernahm, zeichnete sich ab, diese Treffen im digitalen Raum mit verschiedenen Monheim-Musiker*innen fortzuführen.

13 Wochen lang gab es diese besonderen Streaming-Konzerte mit insgesamt 16 Gästen – wie zum Beispiel mit Lakecia Benjamin, Kris Davis, Shabaka Hutchings, Robert Landfermann, Marcus Schmickler und Stian Westerhus. Zudem traten dort auch mit Swantje Lichtenstein und Thomas Venker Kurator*innen der Monheim Triennale ebenso auf wie Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann. Dabei gab es nicht nur Einblicke in den Entstehungsprozess dieses neuartigen Festivalkonzeptes, sondern auch in den Covid-19-Alltag vieler Künstler*innen weltweit. Vergangene Woche ging auf dem Festival-Youtube-Channel ein „Best Of Monheim Triennale Livestreams“ online – als Dank an alle Beteiligten und als Ausblick auf die richtige Premiere der Monheim Triennale im Sommer 2021.

Weiterführende Links
„Best Of Monheim Triennale Livestreams“
Monheim Triennale

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Joanna Stoga

Veröffentlicht am unter News