Die umfassenden Absagen öffentlicher Zusammenkünfte in D/A/CH stellen sämtliche bereits für die kommende Zeit publizierten Veranstaltungstermine infrage. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Veranstaltungsort.

Bern: BeJazz 2020

Kaleidoscope String QuartetKaleidoscope String QuartetDie Schweizer Kapitale startet mit einem Winterfestival ins Jahr 2020: BeJazz kümmert sich am Spielort Vidmarhallen in Bern-Liebefeld vom 10. bis 18. Januar um aktuelle Formationen des Schweizer Jazz, die, so die Veranstalter, eng mit der internationalen Szene verwoben sind. Den Prolog bestreitet die Formation S 26 um E-Gitarrist Jan Troesch, die mit Eigenkompositionen auf stark perkussiver Basis ihre Spielart des Modern Jazz bei der Plattentaufe ihres Werks „S26-Originals“ vorstellt. Weiter geht es am Festivalwochenende vom 16. bis 18. Januar mit dem Programm „Back In Tunisia“ des Ensembles Diagonal sowie den kammermusikalischen Streichern des Kaleidoscope String Quartets, das zehn Jahre seines Bestehen feiert.

Zu weiteren Plattentaufen laden zwei Trios: zum einen das norwegisch-helvetische Trio Berg mit Fabian Mueller (Piano), Kaspar von Grünigen (Bass) und Øyvind Hegg-Lunde (Drums), zum anderen eine Reunion von Hans Feigenwinter (Piano), Bänz Oester (Bass) und Norbert Pfammatter (Drums) , die ihre Scheibe „The Edge“ präsentieren. Weitere Schweizer Größen sind mit Patrice Moran und Stefan Aeby im Quartett Jøøn zu genießen, und eine Uraufführung gibt es mit „High Wire Jazz“ des Julie Campiche Quartets, das sich für seinen Auftritt Verstärkung durch die Trapezkünstlerin Vanessa Pahud holen wird.

Weiterführende Links
BeJazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Tabea Hueberli

Veröffentlicht am unter News