Charles LloydCharles LloydSeit über 20 Jahren bringt das Festival Jazznojazz ein internationales Star-Aufgebot nach Zürich. Es versteht sich als das Festival für Jazz, Funk, Soul, Blues und grenzübergreifende Stilrichtungen. John McLaughlin wird mit seiner Fusion-Band 4th Dimension erneut zu Jazznojazz kommen, Charles Lloyd wird sein aktuelles Quintett Kindred Spirits vorstellen. Ebenfalls geschichtsträchtig, als Rhythmusgeber des legendären Afrobeat-Superstars Fela Kuti, ist der mittlerweile 81 Jahre alte Schlagzeuger Tony Allen, der mit seiner Band in Zürich spielen wird. Allen ziert auch das Plakat des diesjährigen Festivals.

Der norwegische Pianist Bugge Wesseltoft hat für sein Trio Rymden die Rhythm-Section des Esbjörn Svensson Trios e.s.t. reaktiviert. Zusammen mit Dan Berglund und Magnus Öström wird er im ZKB Club des Theaters der Künste auftreten. Der Kubaner Chucho Valdés und der Italiener Stefano Bollani bilden ein hochkarätiges Piano-Duo, und auch die Afro-Cuban All Stars von Juan de Marcos werden in Zürich dabei sein. Mit dem brasilianischen Trio Azymuth kommen die Wegbereiter des Brazil-Jazz, und mit The Comet Is Coming und Kamaal Williams wird auch die angesagte Londoner Szene bei Jazznojazz präsent sein.

Die schweizerische Vokalartistin Erika Stucky wird zusammen mit dem ehemaligen Einstürzende-Neubauten-Perkussionisten FM Einheit auftreten, mit den Konzerten von The Brand New Heavies, Al McKay’s Earth, Wind & Fire Experience, Rickie Lee Jones und Level 42 ist auch für das Pop-Publikum bei Jazznojazz gesorgt. Das viertägige Festival Jazznojazz findet in diesem Jahr vom 30. Oktober bis 2. November in der Gessnerallee und im Theater der Künste Zürich statt.

Weiterführende Links
Jazznojazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News