Schaffhauser JazzfestivalSchaffhauser JazzfestivalDas 30. Schaffhauser Jazzfestival findet, wie berichtet vom 22. bis 25. Mai statt. Zu den Höhepunkten des Festivals zählen Auftritte des Sylvie Courvoisier Trio mit dem aktuellen Album „D‘Agala“, Samuel Blaser „Early In The Morning“ und AKSHAM. Jetzt gab die Hochschule Luzern Musik bekannt, dass sie zur Eröffnung am 22. Mai die „Schatztruhe“ der Schaffhauser Jazzfestivals öffnen werde. Gemeint ist ein Online-Archiv des Festivals, das die Hochschule in den vergangenen zwei Jahren vorbereitet hat. Zusammen mit anderen Institutionen wurden über 3.000 Künstlerbiografien, 2.500 Stunden Tonaufnahmen, Medienberichte und Bilder, Videos und sämtliches Werbematerial gesichtet und aufgearbeitet.

„Das Archiv dokumentiert den Jazz und die improvisierte Musik in der Schweiz seit den frühen 1990er-Jahren in einem Umfang, einer Tiefe und einer Vollständigkeit, wie sie sonst wohl nirgends zu finden ist“, sagt Thomas Mejer vom Projektteam der Hochschule Luzern. Zum Start werden ausgewählte Festival-Jahrgänge verfügbar sein, die nach und nach ergänzt werden sollen.

Auch das Programm der 16. Schaffhauser Jazzgespräche am 25. Mai steht jetzt fest: Unter dem Motto „Wo sind die Frauen im Schweizer Jazz?“ hat die Saxofonistin und Jazzgespräche-Kuratorin Sarah Chaksad ein Programm konzipiert, bei dem es um verschiedene Themenschwerpunkte geht: „Frauen in Kultur & Medien – von Parität noch keine Spur“, „Männerwelt Jazz – ‚It Ain’t Necessarily So‘“, „Formate zur Förderung von Gleichstellung im Jazz“ und „Haben Jazzinstrumente ein Geschlecht?“

Weiterführende Links
Schaffhauser Jazzfestival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Schaffhauser Jazzfestival

Veröffentlicht am unter News