Nik BärtschNik BärtschDas 21. Festival Enjoy Jazz beginnt offiziell zwar erst am 2. Oktober, ist jedoch bereits am 11. Mai mit einer Weltpremiere am Start. Unter dem Titel „When The Clouds Clear – A Light and Sound Poem“ ist eine audiovisuelle Installation von Nik Bärtsch und Sophie Clements im Trafowerk Mannheim geplant. Dieses besondere Event ist als Pre-Opening der Mannheim Music Week 2019 angekündigt, die vom 13. bis 19. Mai zum ersten Mal stattfindet: Das einwöchige Festival bietet Live-Musik aus Pop, Techno, Klassik und Jazz mit über 680 Künstlern in mehr als 60 Konzerten an unterschiedlichsten Orten.

Der künstlerische Leiter des Enjoy Jazz Festivals, Rainer Kern, beschreibt die Performance von Pianist und Komponist Bärtsch und Visual Artist Clements als eine große Raumskulptur, die Solo-Klavier mit Film und Installations-Design verbindet. „Für uns als innovatives Festival ist es sehr spannend, Nik Bärtsch und Sophie Clements diesen Freiraum zu geben um ein einzigartiges, immersives Kunstereignis zu schaffen.“ Drei Schwingungs-Formen – Wasser, Licht und Klang – würden zu einem eindringlichen Werk kombiniert, welches auf den Prinzipien Reduktion und Schlichtheit beruhe. Der Betrachter werde so durch eine poetische Dramaturgie natürlicher Kräfte getragen. „Wir freuen uns, ein solch herausragendes Projekt zur Mannheim Music Week beisteuern zu können. Neben der Uraufführung in Mannheim konnten wir auch schon das Barbican Arts Centre in London für eine weitere Aufführung gewinnen.“

Weiterführende Links
Enjoy Jazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Claude Hover

Veröffentlicht am unter News