George LewisGeorge LewisUnter dem Titel „Tele-Visions. A Critical Media History of New Music on TV (1950s – 1990s)“ soll die Geschichte der musikalischen Avantgarde in mehr als 250 Filmen aus über 40 Fernseharchiven erzählt werden. „Aktuelle Berichterstattung, Dokumentar- und Porträtfilme, Konzertmitschnitte, Talkshows und künstlerische Formate wie Fernseh-Opern aus Europa (darunter der ehemaligen DDR), den USA, Lateinamerika und Nordafrika zeichnen ein massenmedial verbreitetes Bild der westlichen Kunstmusik, von der Nachkriegszeit bis in die Zeit nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Im Flackern dieses unbekannten, umfangreichen und unvollständigen Archivs spiegeln sich die Persönlichkeiten, Institutionen, Formen und Debatten der musikalischen Avantgarde ebenso wie die kulturellen, politischen und ideologischen Strömungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“, schreibt der künstlerische Leiter der Maerz-Musik, Berno Odo Polzer, in seinem Vorwort zu dem umfangreichen Film-Programmkatalog.

Einzelne Teile der über 200 Film-Stunden an insgesamt neun Tagen und auf sechs Bildschirmen parallel laufenden Veranstaltung wurden von George Lewis, Anke Charton, Diedrich Diederichsen und Nicolas Siepen kuratiert. Zwei Konzerte und zwei Filmabende mit Präsentationen und Panels sollen zudem aktuelle Perspektiven auf die noch zu schreibende Mediengeschichte der Neuen Musik im Fernsehen eröffnen, schreibt Polzer. Filme wie „The Cry Of Jazz“ und „Ornette. Made In America“, „Cecil Taylor À Paris“ oder „Sun Ra: A Joyful Noise“ finden sich genauso im Programm wie die TV-Dokumentation über den Arbeiterliedsänger Ernst Busch: „Busch singt. Sechs Filme über die erste Hälfe des 20. Jahrhunderts“. An einem der beiden von Lewis kuratierten Tage, am 24. März, wird es auch einen Einblick in das „Personal Film Archive (1989 – 2007)“ von Lewis geben. „Tele-Visions. A Critical Media History Of New Music On TV (1950s – 1990s)“ findet im Rahmen der Maerz Musik vom 23. bis 31. März im Silent Green in Berlin statt. Der Eintritt ist frei.

Weiterführende Links
„Tele-Visions. A Critical Media History Of New Music On TV (1950s – 1990s)“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Eileen Barroso

Veröffentlicht am unter News