Bezau Beatz 2019

Socks In The Frying PanSocks In The Frying Pan

Am 20. Januar startet die 31. Ausgabe der Internationalen Kulturbörse Freiburg (IKF), auf der alljährlich in den Sparten Darstellende Kunst, Musik und Straßentheater der Preis „Freiburger Leiter“ vergeben wird. In der musikalischen Abteilung sind in diesem Jahr vier Künstler und Bands nominiert: Die Jury entschied sich für das österreichische Quartett Alma, das die alpinen Traditionen mit Einflüssen aus Skandinavien, Nordafrika und Südamerika verknüpft, des Weiteren für die deutsch-türkisch-lasische Newcomerin Ayça Miraç, sie verbindet Jazzimprovisation mit Liedern vom Schwarzen Meer, brasiliansichen Tönen und eigenem Material.

Auf der Nominierungsliste steht außerdem das Berliner Septett Frollein Smilla, das sein Genre selbst als „Folkballadendschäßfunkpiratinnenliebesblues“ tituliert. Komplettiert wird das Quartett der Preisanwärter durch Socks In The Frying Pan, ein Folktrio von der Westküste Irlands, das den keltischen Traditionen frisches Leben einhaucht. Die Gewinner der „Freiburger Leiter“ werden während der IKF vom Publikum gewählt, erhalten ein Preisgeld von 1.000 Euro, eine Einladung zur nächsten Kulturbörse und die Option auf einen Auftritt bei der Schweizer Kulturbörse in Thun.

Weiterführende Links
Internationale Kulturbörse Freiburg

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News