ELBJAZZ 2019

Xavi TorresXavi TorresDie 30. „Thelonious Monk Institute Of Jazz International Competition“ wird am 2. und 3. Dezember in Washington D.C., stattfinden. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Klavier. Zur Jury gehören Monty Alexander, Joanne Brackeen, Cyrus Chestnut, Herbie Hancock, Jason Moran, Danilo Pérez und Renee Rosnes. Für die hochbegabten Finalisten, die maximal 30 Jahre alt sein dürfen, geht es um Stipendien und Preise im Wert von mehr als 100.000 US-Dollar, darunter ein 25.000-US-Dollar-Stipendium und einen Aufnahmevertrag mit der Concord Music Group für den Gewinner, sowie 15.000 bzw. 10.000 US-Dollar für den Zweit- und Drittplatzierten. Die Halbfinalisten sind unter anderem Michael King, Steven Feifke, Isaiah J. Thompson aus den USA und Xavi Torres aus Spanien.

Nach den Auftritten der drei Finalisten wird es ein All-Star-Gala-Konzert geben. An der Gala-Veranstaltung zu Ehren von Dee Dee Bridgewater, die mit dem „Maria Fisher Founder’s Award“ ausgezeichnet wird, und der kürzlich verstorbenen Aretha Franklin, die das Institut viele Jahre lang tatkräftig unterstützte, nehmen auch die ehemaligen Wettbewerbsgewinner und Finalisten Ambrose Akinmusire, Melissa Aldana, Kris Bowers, Jazzmeia Horn, Linda Oh und Jamison Ross teil. Die Erlöse aus der „Thelonious Monk Institute of Jazz International Piano Competition“ und dem Gala-Konzert sollen zur Finanzierung der öffentlichen Schulausbildungsprogramme des Instituts in Washington D.C., Chicago, Dallas, Houston, Los Angeles, Miami, New Orleans, Newark, San Francisco und dem Mississippi Delta beitragen.

Weiterführende Links
„Thelonious Monk Institute Of Jazz International Competition“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Travassos

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE