ELBJAZZ 2019

Nils WogramNils Wogram

Für sein kulturelles Engagement wurden der Festivalmacher Markus Knierim und der Kasseler Förderverein für Kulturarbeit (Kafka) 2015 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel ausgezeichnet. Unlängst kam noch ein weiterer Preis hinzu: Am 25. Oktober 2017 wurde Knierim vom Kasseler Theaterstübchen von Monika Grütters, Kulturstaatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit dem „APPLAUS 2017“ für herausragende Livemusik-Programme ausgezeichnet. Das Theaterstübchenerhielt den mit 40.000 Euro dotierten Preis in der Kategorie I für Musikclubs mit mindestens 104 Konzerten im Jahr.

Jetzt steht das Programm für die zehnte Ausgabe des von Knierim geleiteten Kasseler Jazzfrühlings fest. Wieder ist es den Veranstaltern gelungen, Stars, die sonst eher auf den großen Bühnen der Metropolen zu erleben sind, im nur 180 Zuschauer fassenden Theaterstübchen zu präsentieren. Die intime Atmosphäre der Hauptspielstätte wird vom Festivalpublikum immer wieder gelobt. In diesem Jahr sind im Theaterstübchen unter anderen Nils Wogram, Eva Kruse, Julia Hülsmann und Klaus Doldinger mit seinem Passport Quartett dabei. Eröffnet wird der 10. Kasseler Jazzfrühling im Atrium der Volksbank Kassel/Göttingen vom Trio des Pianisten Edgar Knecht, der bereits vor zehn Jahren im Theaterstübchen auftrat. Ebenfalls im Atrium tritt am 10. März das Luxemburger Trio Reis/Demuth/Wiltgen zusammen mit Joshua Redman auf. Der Kasseler Jazzfrühling findet vom 9. bis zum 23. März statt.

Weiterführende Links
Jazzfrühling Kassel

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Ayse Yavas

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE