Arne Reimers Bild von Eddie Henderson in einer Ausstellung in BurghausenEddie HendersonSchon seit 1970 findet die Internationale Jazzwoche Burghausen statt. Seit 2014 ist es zur Tradition geworden, parallel im Haus der Fotografie, Dr. Robert-Gerlich-Museum in Burghausen eine Fotoausstellung mit Musikbezug zu präsentieren. Den Auftakt machte damals das fotografische Werk von Siggi Loch, gefolgt von Ralf Dombrowski und Till Brönner.

In diesem Jahr nun sind die „American Jazz Heroes“ des Fotografen Arne Reimer ausgestellt, die unseren Lesern sowohl durch die Serie im Heft als auch durch die zwei beliebten Bücher bekannt sind. Bei mehreren Reisen in die USA besuchte Reimer Protagonisten des Jazz zu Hause, führte Interviews und fertigte Fotoporträts an. Oft war er einer der letzten Besucher, denn von insgesamt 100 Musikern, die er traf, sind mittlerweile bereits 20 verstorben.

Die Ausstellung im Haus der Fotografie zeigt erstmalig auch weitere, bisher unveröffentlichte Fotografien von amerikanischen Jazzmusikern, die Reimer in den letzten 15 Jahren gemacht hat. Sie ist noch bis 7. Mai zu sehen. Einen sehr schönen Vorgeschmack kann man durch diesen von BR-Klassik-Redakteur Ulrich Habersetzer kenntnisreich und liebevoll kommentierten Rundgang durch die Ausstellung bekommen: „Die Stars zu Hause“.

Weiterführende Links
„Die Stars zu Hause“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Arne Reimer

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-4-6-burghausen-132american-jazz-heroes147-ausstellung/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.