Beim Landesjazzfestival Bayern: John ScofieldJohn Scofield

Am Wochenende vom 21. bis 23. Oktober findet in Regensburg das erste Landesjazzfestival Bayern statt. Vorbilder sind das Landesjazzfestival Baden-Württemberg und das „Hessische Jazzpodium“, wie diese will man auch das Landesjazzfestival Bayern im jährlichen Turnus austragen, jedes Mal in einer anderen Stadt im Freistaat, in der ein kompetenter Jazzveranstalter beheimatet ist. Federführend ist die reformierte Landesarbeitsgemeinschaft Jazz in Bayern e.V. (LAG), unter deren Dach ein Großteil der bayerischen Jazzclubs und -vereine versammelt sind. „Wir präsentieren bayerische Musiker auf Augenhöhe mit den Stars, nicht als Vorbands“, erklärt Neli Schmidkunz, Mitglied im LAG-Vorstand und im Beirat des Jazzclubs Regensburg, gegenüber der „Mittelbayerischen Zeitung“ das Konzept des Festivals.

Zu den Stars der ersten Landesjazzfestivals gehören Kontrabassist Ron Carter, der mit seinem Golden Striker Trio nach Regensburg kommt, und Gitarrist John Scofield, der am dritten Oktober-Wochenende mit seinem Quartett sein neues Projekt „Country For Old Men“ präsentiert. Dem stehen die bayerischen Jazzmusiker in nichts nach: Der in München lebende Trompeter Dusko Goykovich hat für das Landesjazzfestival Bayern ein Quintett mit dem amerikanischen Saxofonisten Scott Hamilton formiert, Tenorsaxofonist Johannes Enders präsentiert in Regensburg seine Band Enders Dome, das Hammond-Trio Organ Explosion macht am zweiten Festivalabend den Abräumer und das frisch gegründete Landes-Jazzensemble Bayern stellt sich zum ersten Mal live dem Publikum vor. Das Auftaktkonzert am 21. Oktober bestreitet der Gewinner des „LAG Jazzpreises“, das Leo Betzl Trio, kurz LBT. Alle Infos gibt es auf der Festival-Site im Internet.

Weiterführende Links
Landesjazzfestival Bayern

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Nick Suttle

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-6-30-regensburg-landesjazzfestival-bayern/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.