APPLAUS für den Stadtgarten KölnMonica Grütters/Matthias von Welck/Jonna Grimmstein

Insgesamt 64 Clubs und Veranstaltungsreihen aus 13 Bundesländern sind am 24. Oktober im Depot 2 in Köln-Mülheim mit insgesamt 900.000 Euro Preisgeld von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem Spielstättenprogrammpreis des Bundes, „APPLAUS“ („Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“) ausgezeichnet worden. Der „APPLAUS“ sei zur festen Institution geworden, erklärt Wolfram Knauer, Sprecher der Bundeskonferenz Jazz (BK Jazz), die seit 2003 übergreifende Aktivitäten von Interessengruppen koordiniert, Fachkompetenzen bündelt und gemeinsame Aktivitäten entwickelt. „Dafür gilt unser Dank Frau Grütters, dem Deutschen Bundestag, der Jury und allen Partnern. Der Preis zeigt, wie viele mutige Clubs und Programmreihen es gibt, die spannende aktuelle Musik präsentieren, ohne zuerst auf deren kommerziellen Erfolg zu schauen. Wir hoffen, dass die Prämien in Zukunft weiter aufgestockt werden können, damit auch die vielen preiswürdigen Clubs eine Auszeichnung erhalten, die bislang noch nicht berücksichtigt werden konnten.“

Ziel des Preises sei es, die kulturelle Leistung der kleinen Spielstätten und Konzertreihen des Jazz, Rock und Pop zu würdigen, sie strukturell zu stärken und ihnen kommunal wie regional höhere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Die BK Jazz setzt sich seit 2003 auf bundespolitischer Ebene für diesen Spielstättenprogrammpreis ein und konnte letztendlich gemeinsam mit der Initiative Musik erreichen, dass der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages im November 2012 erstmals 1 Million Euro für dessen Realisierung freigab.

Kulturpolitisch sei es der Bundesregierung ein wichtiges Anliegen, eine lebendige Clubszene in Deutschland zu erhalten, schreibt die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters in einer Pressemitteilung der Initiative Musik. „Deshalb habe ich – zusätzlich zum ‚APPLAUS‘ – Gelder aus meinem Etat bereitgestellt: Mit 1,5 Millionen Euro für die Digitalisierung von Aufführungstechnik sind nun mehr als 200 Musikclubs technisch wieder auf dem neuesten Stand.“

Die „APPLAUS“-Programmpreise werden in drei Kategorien vergeben: Kategorie I: Spielstätten mit regelmäßig mehreren Konzerten pro Woche – 20 Preisträger erhalten jeweils 25.000 Euro, insgesamt 500.000 Euro. Kategorie II: Spielstätten mit durchschnittlich einem Konzert pro Woche – 18 Preisträger erhalten jeweils 15.000 Euro, insgesamt 270.000 Euro. Kategorie III: Programmreihen mit mindestens zehn Veranstaltungen im Jahr – 26 Preisträger erhalten jeweils 5.000 Euro, insgesamt 130.000 Euro. Die Hauptpreise für die „Spielstätte des Jahres“ bzw. das „Programm des Jahres“ gehen 2016 an: Kategorie I: Stadtgarten, Köln, Nordrhein-Westfalen; Kategorie II: Golden Pudel Club, Hamburg; Kategorie III: biegungen im ausland, Berlin.

Weiterführende Links
„APPLAUS“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Initiative Musik/Frank Schoepgens

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-10-27-koeln-applaus-2016/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.