Beim Ice Music Festival in Norwegen: Daniel HerskedalDaniel Herskedal

Zum elften Mal widmet sich der Perkussionist Terje Isungset bei seinem Ice Music Festival im südnorwegischen Geilo mit seinen Gästen einer Musik, die auf Eisinstrumenten gespielt wird. In diesem Jahr ist 21. bis 24. Januar die vertretene Künstlerschar besonders vielfältig. Mit dem Trompeter Arve Henriksen, dem Tubisten Daniel Herskedal und dem Drummer Helge Norbakken werden sich namhafte Jazzer der Kälte ebenso stellen wie die angolanische Soulstimme Miss Tati und Malis Mamadou Diabaté, der auf einem Eisbalafon spielen wird. Das Spezialkonzert „Ice Rose“ wird unter Beteiligung einer burundischen Erzählerin den Flüchtlingen gewidmet sein.

Das Felleshus, Berlins gemeinsame Botschaft der nordischen Staaten, stellt mit „Play Nordic“ einen Blog für Pop, Kultur und Artverwandtes aus Island, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland vor. Wer hier unterwegs ist, kann up to date über Veranstaltungen der „Nordic Embassies“ bleiben, wird über aktuelle Konzerte und Filmpremieren informiert, erfährt Interessantes von der Schnittstelle zwischen Neuer Musik und Bildender Kunst oder nimmt an Ticketverlosungen teil. Abgeleitet ist der Name aus dem gleichlautenden Festival, das sich 2014 der Design- und Musikszene des Nordens gewidmet hat.

Weiterführnde Links
Ice Music Festival
„Play Nordic“

 

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Knut Bry

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-1-7-nordisches-ice-music-festival-play-nordic/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.