Eröffnet am 2.10. Enjoy Jazz: Hugh MasekelaHugh MasekelaDas Konzept vom Festival Enjoy Jazz kommt beim Publikum an: Rund sechs Wochen lang werden jedes Jahr im Herbst verschiedene Hallen und Clubs in der Metropol-Region Rhein-Neckar mit internationalen und nationalen Acts bespielt. Vom 2. Oktober bis 14. November 2015 haben die Veranstalter wieder ein gleichermaßen spannendes, weil ausgewogenes, wie stilistisch heterogenes Programm auf die Beine gestellt. Der österreichische Posaunist und Komponist Christian Muthspiel kommt mit seinem Ernst-Jandl-Programm am 11. Oktober in den Karlstorbahnhof nach Heidelberg, der norwegische Trompeter Mathias Eick spielt am 12. Oktober in dasHaus in Ludwigsburg, Saxofonistin Alexandra Lehmler feiert ihren Vinyl-LP-Release am 13. Oktober in der Mannheimer Alten Feuerwache, wo am Tag drauf der amerikanische Saxofonist David Murray mit seinem Infinity Quartet zu hören ist. Weitere Acts sind: das Aki Takase & Louis Sclavis Quartet, die Michael Nyman Band, Snarky Puppy, Michael Wollny & Gary Peacock, Vincent Peirani & Emile Parisien, Nils Petter Molvær und das Quartett James Farm mit Joshua Redman, Aaron Parks, Matt Penman und Eric Harland.

Ein besonderes Augenmerk bekommen das Eröffnungs- und das Abschlusskonzert des diesjährigen Festivals. Nicht zum ersten Mal in die Metropol-Region kommt der Trompeter Hugh Masekela, der in seiner fast 60-jährigen Karriere mit seiner zwischen Pop und Jazz angesiedelten Musik für eine Popularisierung des Jazz aus seiner Heimat Südafrika gesorgt hat. 2015 wird Masekela die Ehre zuteil, am 2. Oktober in der Stadthalle Heidelberg die 17. Festivalausgabe zu eröffnen. Nicht weniger populär ist Saxofonist Archie Shepp, der wie Masekela schon mehrmals beim Festival zu hören war. 1972 nahm er das Album „Attica Blues“ auf, das in seiner auch musikalischen Radikalität ein typisches Shepp-Album ist. Kürzlich erschien auf CD eine Art Remake dieser legendären Platte, das Shepp mit seiner mit jüngeren französischen Musikern besetzten Attica Blues Big Band aufgenommen hat, mit der er am 14. November einen fulminanten Schlussakzent hinter das diesjährige Festival setzen wird. Das komplette Programm gibt es auf der Enjoy-Jazz-Site im Internet.

Weiterführende Links:
Enjoy Jazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Brett Rubin

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-6-11-rhein-neckar-17-enjoy-jazz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.