Beim Sommerton Festival auf Schloss Diersfordt: Renaud Garcia-FonsRenaud Garcia-Fons„Wie es begann? Am Anfang war die Musik…“, heißt es auf der Website vom Sommerton Festival: „Der Ausgangspunkt liegt in der Kraftzentrale Meiderich im Jahre 1998 beim Duisburger Traumzeit Festival. Festival-Leiter Wilfried Schaus-Sahm erscheint auf der Bühne, voller leuchtender Vorfreude, kündigt in schlichten, warmen Worten den Auftritt eines Bassisten an, der den Kontrabass vom Rhythmus- und Begleitinstrument zum Soloinstrument aufwertet: ,zum Singen bringt‘.“ Der Bassist, von dem Schaus-Sahm sprach, war Renaud Garcia-Fons. Diesem gab der einstige Traumzeit-Leiter den Auftrag, Lotte Reiners Scherenschnittfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ zu vertonen – mit der Uraufführung im Dessauer Bauhaus 2011. Dort entstand die Idee, dass dieses Musik-Film-Projekt Top-Act für das neue Festival von Schaus-Sahm, die Marienthaler Festspiele 2012, sein sollen. Die Marienthaler Festspiele heißen mittlerweile Sommerton Festival und sind ins Schloss Diersfordt bei Wesel umgezogen, wo nun Schaus-Sahms Festival vom 29. bis 31. August stattfindet.

Programmatisch ist man sich treu geblieben. Zum einen, weil auch dieses Jahr wieder der baskische Kontrabassvirtuose Garcia-Fons zu hören sein wird: am letzten Festivaltag, mit seinem farbenprächtigen Soloprogramm. Zum anderen, weil an den Tagen zuvor es weitere Konzerte im Grenzbereich von ethnischer und improvisierter Musik gibt. Wie zum Beispiel das Trio um Stelios Petrakis aus Kreta, Efren Lopez aus dem spanischen Valencia und Bijan Chemirani aus Persien, das den kulturellen Austausch zwischen den Ländern und Regionen der Mittelmeerraums und des Orients musikalisch bebildert. Der polnische Pianist Leszek Mozdzer führt mit dem israelischen Percussionisten Zohar Fresco sein „Komeda“-Tribute auf, der Gitarrist Al Di Meola gibt im Duo mit dem Schlagwerker Rhani Krija sein Beatles-Programm und der Waliser Ian Shaw macht in seinem Klavier-Solo-Programm auch den Stand-Up-Comedian, der er einst war. Alle Infos zum Festival gibt es im Internet.

Weiterführende Links:
Sommerton Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-8-21-wesel-sommerton-festival/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.