Arne Reimer spricht über die American Jazz HeroesAmerican Jazz Heroes

Der Jazz-thing-Fotograf Arne Reimer besuchte 50 amerikanische Jazzmusiker der älteren Generation, die zwar allesamt maßgeblich an der Entwicklung der swingenden Musik aus den USA beteiltigt waren, aber nie den Erfolg hatten, der ihnen sicherlich zugestanden hätte. Einen Ron Carter oder Clark Terry, einen Cecil Tayler, Dave Pike oder Lou Donaldson lässt Reimer in dem bei uns im Jazz thing Verlag erschienenen Fotoband „American Jazz Heroes“ ausgiebig zu Wort kommen und zeigt in seinen prachtvollen Farbfotos tief verborgene Facetten der Persönlichkeiten dieser Musiker: menschlich und vielschichtig.

Im Rahmen des Festivals Enjoy Jazz ist Reimer zu einem Vortrag eingeladen. In der Mannheimer Galerie Zephyr/Raum für Fotografie spricht er am 10. November erst über die Geschichte der Jazzfotografie im Allgemeinen, bevor er auf seine eigenen Foto-Arbeiten mit den „American Jazz Heroes“ eingeht. Alle Infos auf der Enjoy-Jazz-Site im Internet. Reimers Fotoband gibt es im Buchhandel oder kann auf jazzthing.de für 49 Euro (Abonnenten: 39 Euro) bestellt werden.

Weiterführende Links:
Enjoy Jazz

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-10-30-mannheim-american-jazz-heroes/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.