psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

creoleDie creole-PreistrophäeDer Weltmusikwettbewerb „creole – globale Musik aus Deutschland“ geht in eine neue Runde: Ab dem 18. März können Bands aus allen Bundesländern ihre Bewerbungen für die Landesentscheide einreichen, die ab Ende August über die Bühne gehen. Zum Auftakt des 2013/14-Turnus findet auch ein Symposium statt, das der Trägerkreis „creole südwest“ in Ludwigshafen ausrichtet. Im dortigen Ernst-Bloch-Zentrum diskutieren einen Nachmittag lang Künstler, Veranstalter und Journalisten darüber, wie sich Musikproduktion und -rezeption in einer Migrationsgesellschaft verändern.

Als Redner werden unter anderem taz-Redakteur Daniel Bax und Theresa Beyer vom Berner Netzwerk Norient ebenso zu Gast sein wie die brasilianische Sängerin Viviane De Farias und Udo Dahmen von der Pop-Akademie Mannheim. Dort wird das Symposium auch durch ein Abendkonzert beschlossen. Auftreten wird das Freiburger Duo Pari San um die iranische Sängerin Parissa Eskandari und den Beatboxer Paul Brenning und die experimentelle deutsch-türkische Band Kaira Tiló. Die Teilnahme ist für Experten wie für ein interessiertes Fachpublikum möglich und erfordert eine Anmeldung beim Kulturamt Mannheim bis zum 10. März: roswitha.luebke@mannheim.de.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-2-14-ludwigshafen-creole-symposium/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.