ELBJAZZ 2019

Backyard Yazz OrchestraDie Initiatoren vom Backyard Yazz Orchestra: Peter Ehwald und Stefan SchultzeEin Orchester als Kreuzungspunkt zwischen Balkan und Jazz sowie zwischen etablierten und jungen Nachwuchsmusikern: Das ist die Idee, die hinter dem Backyard Jazz Orchestra steckt. Unter der Führung von Saxofonist Peter Ehwald und Pianist Stefan Schultze haben sich, initiiert vom Goethe-Institut und unterstützt vom NRW Kulktursekretariat, 17 Künstler zwischen Berlin und Bukarest zusammengetan, um mit improvisierter Musik Brücken zu schlagen. Auf der Seite der Profis agieren unter anderem der bulgarische Akkordeonist Martin Lubenov und der rumänische Saxofonist Nicolas Simion. Die jungen Talente kommen aus Skopje, Novi Sad, Zagreb, Sofia und Graz.

Nach umfassenden Recherchearbeiten auf dem Balkan und einem aktuell laufenden Workshop, der filmisch von der Bosnierin Aida Katrispahic dokumentiert wird, gibt das Kollektiv nun am 17. Dezember ein erstes Konzert und hat sich für die Premiere die Alte Feuerwache in Köln ausgesucht. „Mit unserer Arbeit haben wir die Möglichkeit, einige kulturelle Schätze zu heben und Talente zu fördern, um sie mit den Szenen in Deutschland und anderen Ländern Europas in Kontakt zu bringen“, so Thomas Diekhaus vom Goethe-Verbindungsbüro in Skopje. Eine umfassende Tournee des Backyard Jazz Orchestra ist für November 2012 in Vorbereitung.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-12-15-koeln-backyard-jazz-orchestra/trackback/

CLOSE
CLOSE