ELBJAZZ 2018

Take A Look: Aretha Franklin Complete On Columbia

1960 nahm Columbia Records die damals gerade 18 Jahre alt gewordene Aretha Franklin unter Vertrag und veröffentlichte 1961 das schlicht mit „Aretha“ betitelte Label-Debüt, auf dem die junge Sängerin mit der Ray Bryant Combo zu hören war. Bis 1966 erschienen auf Columbia einige frühe Meilensteine von Franklin, auf der sie sich ganz auf Jazz, Blues und Stücke aus dem „Great American Songbook“ konzentrierte und die Grundlage für ihre spätere Karriere als Soul-Sängerin legen sollte.

Zum 50. Jubiläum von Arethas Debüt bringt Columbia Legacy am 22. März eine Box mit zwölf CDs auf den Markt: „Take A Look: Aretha Franklin Complete On Columbia“ (Columbia/Sony) hält Rückschau auf die Jahre der Zusammenarbeit von 1960 bis ‚66, liefert umfangreiches Bonusmaterial mit bislang nicht erschienenen Konzertaufnahmen, Mono-Mixes einiger Songs, Studiogespräche und bislang unveröffentlichtes Fotomaterial im Booklet.

Gespannt darf man auf die beiliegende DVD sein, denn in „Aretha ‚64! Live On The Steve Allen Show“ singt Franklin nicht nur, sondern spielt auch bei fünf Nummern Piano. „Diese goldenen Jahre von Arethas Einführung in die Welt der Popmusik sind einmalige Momente für Amerikas musikalisches, gesellschaftliches und kulturelles Erbe gewesen“, freut sich Adam Block, Chef von Columbia Legacy.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-01-20-szene-usa-50-jahre-aretha-franklin-columbia/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.