Berlin: Kolonnaden Konzerte 2022

Im letzten Jahr sind die Kolonnaden Konzerte, eine Initiative der Deutschen Sinfonietta Berlin und des Gastronomen Antonio Bragato, entstanden, um die Belebung des Walter-Benjamin-Platzes in Berlin zu fördern und ihn zu einem Ort der Begegnung und des kulturellen und kulinarischen Genusses zu machen.

Iiro Rantala

Auch in diesem Sommer wird es wieder drei hochkarätige Abendkonzerte geben. Den Anfang macht am 30. Juni Iiro Rantala mit einem Solokonzert, der finnische Pianist hat ja gerade erst seine Solo-CD „Potsdam“ (ACT/Edel) veröffentlicht. Er steht wie kein Zweiter für die Verbindung von anspruchsvoller Improvisation und den Ritt über die Genregrenzen, der als Interpret bekannter Popsongs auch das Entertainment nicht scheut.

Die Deutsche Sinfonietta Berlin unter der Leitung von Dirk Wucherpfennig ist eine Vereinigung junger Musiker aus großen deutschen Orchestern und international renommierter Ensembles, sie präsentiert am 1. Juli bekannte Ouvertüren, Arien und Duette aus Oper und Operette.

Till Brönner (Foto: Gregor Hohenberg)

Und am 2. Juli ist schließlich Till Brönner zu Gast – mit seiner Band präsentiert er im Rahmen der Kolonnaden Konzerte neben Klassikern auch exklusives Material aus seinem vorletzten Album „On Vacation“, das in Zusammenarbeit mit dem Keyboarder Bob James entstanden ist.

Architekt Hans Kolhoff war bei der Premiere im letzten Jahr jedenfalls begeistert: „Heute war dieser Platz endlich so, wie ich ihn mir in der Entwurfsphase vorgestellt hatte: Mit Leben erfüllt!“

Weiterführende InformationenKolonnandenKonz22.pdf (PDF)

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Jari Kivelä

Veröffentlicht am unter Live things, News