Mitch Winehouse & Thilo Wolf Big Band - Swinging Cole Porter

Newsticker

[18.2.2021]

Newsticker (Icon)Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Vergangenes Jahr fiel auch das Africa Festival in Würzburg der Corona-Pandemie zum Opfer und wurde abgesagt. Um eine bessere Planungssicherheit zu bekommen, hat das Organisationsteam beschlossen, den angestammten Termin Ende Mai, Anfang Juni zu verlassen und die 32. Ausgabe des Festivals vom 12. bis 15. August stattfinden zu lassen. Das Musikprogramm der Hauptbühne steht größtenteils – u.a. mit Awa Ly und Angélique Kidjo, mit Habib Koité und Patrice.

+++

Mit der Verrentung des Bassisten Dieter Manderscheid als Leiter der Abteilung Jazz und Pop an der Hochschule für Musik und Tanz Köln musste eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gefunden und gewählt werden. Gestern fand die Abstimmung statt: Die Kölner Sängerin und Professorin Anette von Eichel wird ab dem 1. März Dekanin dieser Abteilung. „Nachdem Dieter Manderscheid unseren Fachbereich die letzten Jahre so super betreut hat, bricht jetzt also die Zeit für die nächste Generation an“, so von Eichel.

+++

Der Vorstand der Kölner Jazzkonferenz, einem Interessensverband verschiedener Veranstalter/-innen und Musiker/-innen in der Stadt, hat die Auswirkungen der seit März grassierenden Corona-Krise auf das Konzertleben in Köln schriftlich zusammengefasst. Das Papier vergleicht den Konzertbetrieb des Krisenjahrs 2020 mit dem 2019 und stellt alternative Formate als Antwort auf die neue Situation vor. „Mit 260 Konzerten im Jahr 2020 hat die Kölner Jazzszene in vielfältigster Weise ihre besondere Qualität gezeigt und somit Optimismus verbreitet. Nun braucht es von der Politik tiefergreifende und richtungsweisende Maßnahmen, um Planungssicherheit über die Krise hinaus zu gewährleisten“, so Posaunist Janning Trumann.

+++

Das Jazz-Piano-Trio um den noch immer jungen Kölner Pianisten Pablo Held mit Robert Landfermann (Bass) und Jonas Burgwinkel (Drums) gehört mittlerweile zu den vitalsten und kreativsten Formationen im Jazz. Am Freitag, 19. Februar, spielt das Pablo Held Trio ein Live-Streaming-Konzert im Loft im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Beginn ist 20:30 Uhr, um Spenden wird gebeten.

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News, Newsticker