Newsticker

[30.10.2020]

Newsticker (Icon)Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Vom 18. bis 20. Januar sollte zum 33. Mal die Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF) stattfinden. „Die Entwicklung der vergangenen Monate hat gezeigt, dass das Kurzauftrittsprogramm in den Bereichen Straßentheater, Musik und Darstellende Kunst mit zahlreichen internationalen Künstlern aufgrund der Ausweisung vieler Länder als Risikogebiete und der damit einhergehenden Einreisebeschränkungen nicht zu realisieren gewesen wäre“, heißt es nun in einer Pressemitteilung. Deshalb hat man sich entschlossen, die IKF 2021 vor Ort abzusagen und stattdessen eine reduzierte, digitale Ausgabe anzubieten.

+++

Céline Rudolph ist zum Wintersemester 2020/21 als neue Professorin für Gesang und Ensemble an das Jazzinstitut Berlin berufen worden. Die Sängerin, die bis 2019 an der Dresdner Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ unterrichtet hatte, leitet fortan den Fachbereich Gesang dieser Gemeinschaftsinstitution der Hochschule für Musik Hanns Eisler und der Universität der Künste Berlin.

+++

Ursprünglich sollte das Straßburger Festival Jazzdor am 6. November beginnen und zum 35. Mal zwei Wochen lang Jazz und improvisierte Musik in der elsässischen Metropole stattfinden lassen. „Aller Energie zum Trotz, die wir darauf verwendet haben, das Festival unter den Bedingungen der Corona-Pandemie dennoch stattfinden zu lassen, sehen wir uns nun gezwungen, Jazzdor leider abzusagen“, so der künstlerische Leiter, Philippe Ochem, auf der Jazzdor-Website.

+++

Das Konzert mit dem Gerd Dudek Quartett und dem Tenorsaxofonisten Paul Heller als Gast war für den 4. November im Kölner Stadtgarten vorgesehen. Doch der erneute Shutdown für Kultureinrichtungen ab dem 2. November ist der Grund, dass dieses Konzert unter dem Motto „Two Tenors“ auf den kommenden Sonntag, 1. November, vorverlegt werden musste. Beginn ist 18 Uhr.

+++

Das Motto der diesjährigen Ausgabe des Wuppertaler Jazzmeetings vom 31. Oktober bis 7. November, „Let’s Work Together“, spricht fast schon Hohn, dass sich auch dieses Festival der Entscheidung vom Mittwoch in Berlin unterordnen muss. „Aufgrund der gestiegenen Coronazahlen und der damit geplanten neuen Maßnahmen für November wird auch das Wuppertaler Jazzmeeting abgesagt“, so der für dieses Jazzmeeting verantwortliche Verein Open Sky in einer Presseerklärung.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News, Newsticker