Counterbalance: Splitter Orchester (Foto: Uta Neumann)Splitter Music Festival II: Counterbalance Das Splitter Orchestra ist das vor neun Jahren gegründete, international besetzte Großensemble der Berliner Echtzeit-Szene. Es versteht sich als transdisziplinär und besteht aus den versiertesten Improvisatoren der Echtzeitmusikszene. Als Ausgangspunkt wählten sie die Stille. Beginn, Ende, Dauer, Dynamik, Intensität und Qualität eines Klangereignisses und deren mögliche Überlagerung mit anderen Klängen prägen die Struktur und Form ihrer Aufführungen. Alltagsobjekte und Gegenstände wie metallene Topfreiniger und Sprungfedern wurden von den Echtzeit-Künstlern zu individuellen Ausdrucksmitteln weiterentwickelt, wie etwa das Wedeln mit zwei Karten bei Burkhard Beins oder das Federn der Gabel zwischen den Saiten des Innenklaviers bei Andrea Neumann.

Beim Jazzfest Berlin 2015 führte das Splitter Orchester mit George Lewis dessen Komposition „Creative Construction Set“ auf. 2016 fand das erste Splitter Music Festival unter dem Motto „Music-Mining in Large Scale Formats“ statt. Damals ging es zentral um die Frage, wie es möglich sein könne, spontan und unter den Bedingungen scheinbar grenzenloser Möglichkeiten eine stimmige und sinnvolle Musik zu erzeugen. Das Splitter Music Festival 2019 unter dem Titel „Counterbalance!“ befragt nun den künstlerischen Prozess an sich: „Welche Rolle spielt die bewusste Destabilisierung durch verschiedene Methoden der Opposition bei der Schaffung improvisierter Musik? Welche Improvisationsstrategien lassen sich daraus ableiten? Welche Art von Musik kann potenziell aus konfrontativen Kontexten, in spontanen Allianzen und unter spezifisch manipulierten Bedingungen entstehen?“ Das „Counterbalance!“ findet vom 22. bis 24. November im Berliner Silent Green statt.

Weiterführende Links:
Splitter Orchestra

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Uta Neumann

Veröffentlicht am unter News