London: South Asian Sounds

KhiyoKhiyoEin Tipp für alle Englandreisenden: Vom 7. bis 10. März präsentiert das Southbank Centre in London eine spannende Konzertreihe namens „South Asian Sounds“, die eine breite stilistische Palette von Klängen aus Indien, Pakistan, Bangladesch und Afghanistan bietet. Nach einer Eröffnung mit dem im Lissabonner Exil lebenden Afghan Youth Orchestra gibt sich der momentan erfolgreichste Bhangra-Star weltweit, Makhit Singh, die Ehre. Violine, Rubab, Mandoline und Tabla finden sich bei den Leo Twins zusammen, die mit dem Vokalisten Zeeshan Ali auftreten.

Mit Dialled In und DJ Anu ist die asiatische Clubkultur vertreten. Die Ghazal- und Bollywood-Sängerin Pratibha Singh Baghel wird durch das Chineke! Orchestra unterstützt. Eine Reise durch die Welt indischer Folksongs gibt es mit Malini Awasthi und Anwar Khan Manganiar. Einen Nachmittags-Raga wird Kaushiki Chakraborty interpretieren, während Nishat und Irshad Khan die Duo-Kunst des Jugalbandi auf der Sitar vorstellen. Die Band Khiyo dürfte als Entdeckung der Bangladeshi-Musik gelten und zum Abschluss bringen Jason Singh und Sarathy Korwar progressive indische Jazz-Tendenzen zu Gehör.

Weiterführende Links
„South Asian Sounds“

Text
Stefan Franzen
Foto
South Asian Sounds

Veröffentlicht am unter News

Jarry Singla – Eastern Flowers