München: Kurt Maas Jazz Award

Elias PrinzElias PrinzMit einem spektakulären Konzert in der Isar-Philharmonie – über 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauer haben den Weg dorthin gefunden – wurde am 12. Juli der zehnte „Kurt Maas Jazz Award“ verliehen. Der von Camillo Dornier und Claus Reichstaller (Leiter des Jazzinstituts der Münchner Musikhochschule) ins Leben gerufene Preis soll an den Akkordeonisten Kurt Maas erinnern, der durch seine Tätigkeit an der Jazzabteilung am Richard Strauss Konservatoirum den Grundstein für das heutige Jazzinstitut gelegt hat. In diesem Jahr feiert der Preis sein zehnjähriges Jubiläum.

Der Gitarrist Elias Prinz (Gewinner des diesjährigen Preises) spielte mit seinem Trio, das Munich University Jazz Orchestra unter der Leitung von Reichstaller begleitete unter anderem den brasilianischen Superstar Ivan Lins, der einen flammenden Appell für die Jazzausbildung hielt („Musik kann unseren Planeten retten“). Die Zweit- und Drittplatzierten, der koreanische Schlagzeuger Minchan Kim mit swingendem Mainstream-Jazz und Tenorsaxofonist Tom Förster mit Fusion, standen ebenfalls auf der Bühne. Wie Beate Sampson im Bayerischen Rundfunk berichtete, wurden sämtliche Konzerte mit donnerndem Applaus quittiert.

Weiterführende Links
„Kurt Maas Jazz Award“

Text
Rolf Thomas
Foto
www.eliasprinz.de

Veröffentlicht am unter News

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024