Sparda Jazz Award: Die Gewinnerbands

Searching For HomeSearching For HomeDie drei Gewinnerbands des Sparda Jazz Award sind Searching For Home (1. Platz), KOOB (2. Platz) und The Emanias Project (3. Platz). Aus über 80 Bewerbungen aus ganz Deutschland wählte die Experten-Jury die drei Preisträger aus, die während der 29. Jazz Rally Düsseldorf live zu sehen sein werden. Vom 26. bis 28. Mai werden insgesamt 63 Acts auf knapp 20 Bühnen an zahlreichen Spielorten in der Innenstadt für das unverwechselbare Jazz-Rally-Flair in Düsseldorf sorgen. Deutlich mehr als die Hälfte der Konzerte finden Open Air statt und sind kostenlos. Der Sparda Jazz Award ist das Markenzeichen der Jazz Rally. „Das allgemeine Niveau war in diesem Jahr so hoch, dass wir die Qual der Wahl hatten“, sagt Ursula Wißborn, Vorstand der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West.

Mit 49 von 50 möglichen Punkten gewannen Searching For Home – elf Musiker/-innen aus ganz Deutschland – den Wettbewerb. Mit „Hidden Errors“ bringt die Band ihr zweites Album auf den Markt, das wieder in den legendären Bauer Studios in Ludwigsburg aufgenommen wurde. Die weißrussische „Soul Princess“ KOOB belegte mit ihrer Band den zweiten Platz, die Elemente von R&B, Avantgarde und Folk miteinander vereint. Auf Platz drei ist mit The Emanias Project eine groovige Fusion-Jazz-Band gelandet, die einen einzigartigen Instrumentalsound entwickelt hat. Die Bands können sich über Preisgelder von insgesamt 7.000 Euro freuen.

Weiterführende Links
Sparda Jazz Award

Text
Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024