Finale: Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis

Michele Sannelli & The GonghersMichele Sannelli & The GonghersAuch dieses Jahr wird die Jazzwoche Burghausen wieder mit dem Finale des Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises eröffnet. Kürzlich hat man die fünf Bands aus Europa bekannt gegeben, die am 21. März um den Gewinn dieses Jazzpreises spielen werden und sich Hoffnung machen auf ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und den Auftritt im Rahmen der Jazzwoche am darauf folgenden Abend. Gleich zwei Finalisten kommen dieses Jahr aus Italien. Das Quintett The Gonghers um den Mailänder Vibrafonisten Michele Sannelli entwickelt den Sound der Prog-Rock-Band Gong von Pierre Moerlen mit Einsprengseln von modernem Jazz weiter. Mit seiner Group präsentiert wiederum dessen Landsmann, der junge Bassist Michelangelo Scandroglio, eine ungezügelte, gleichermaßen hochemotionale wie komplexe Improvisationsmusik.

Aus München kommt der Bassist Nils Kugelmann, der mit seinem Piano-Trio mit einem stilistisch breit aufgestellten Modern Jazz experimentiert, während Fenix aus den Niederlanden mit einer elektro-akustischen Mixtur aus süffigen Melodien und rauen Grooves arbeiten. Die größte Formation des Burghauser Nachwuchspreises 2023 kommt diesmal aus Polen: Das Jarecki Jazz Octet setzt sich aus Musikern zusammen, die live auf der Bühne ein kohärentes musikalisches Ganzes zu erschaffen versuchen. Die dreiköpfige Jury mit dem BR2-Jazzredakteur Roland Spiegel und den auch für Jazz thing schreibenden Musikjournalisten Ralf Dombrowski und Reinhard Köchl entscheidet noch am gleichen Abend über die Gewinnerband.

Weiterführende Links
Jazzwoche Burghausen

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Schallkultur Festival 2023