5: Jazz City Hamburg

Jazz City HamburgJazz City HamburgEnde Dezember vergangenen Jahres ist die fünfte Folge der Compilation „Jazz City Hamburg Special Moves“ erschienen. Die Hamburger Behörde für Kultur und Medien hat die Produktion mit 130.000 Euro gefördert, das Jazzbüro Hamburg hat die Organisation übernommen und eine unabhängige Fachjury unter anderem mit der Bassistin Anne Mette Iverson und dem Saxofonisten und Leiter der NDR Bigband, Geir Lysne, berufen. Diese hat aus rund 60 Bewerbungen 24 Kompositionen von Hamburger Musiker/-innen ausgewählt, die nun auf „Jazz City Hamburg“ veröffentlicht worden sind – unter anderem von Lisa Wulff, Christophe Schweizer, dem NuHussel Orchestra oder ToyToy um den aktuellen Gewinner des Hamburger Jazzpreises, dem Schlagzeuger Silvan Strauss.

„Die letzte Zeit war besonders für soloselbständige Künstlerinnen und Künstler mehr als herausfordernd“, so Hamburgs Senator für Kultur und Medien, Carsten Brosda: „Deshalb unterstützen wir mit dem Corona-Sampler des Jazzbüros Hamburger Jazzmusikerinnen und -musiker sowie Jazzkomponistinnen und -komponisten dabei, endlich wieder künstlerisch tätig zu sein und damit auch Geld verdienen zu können.“ Und Réka Csorba, Geschäftsführerin vom Jazzbüro Hamburg, ergänzt: „Als Dachverband der Hamburger Jazzszene ist das Jazzbüro nicht nur Netzwerk und Interessenvertretung, sondern unterstützt die Szene immer auch aktiv über Projekte. Ich freue mich sehr, mit dem Corona-Sampler auch inmitten einer nie dagewesenen Krise unseren professionellen Jazz-Musiker/-innen und -Komponist/-innen in ihrer Berufsausübung genau da helfen zu können, wo viele Soloselbständige bisher durchs Raster staatlicher Corona-Hilfen fallen.“ Die fünfte Ausgabe der „Jazz City Hamburg“-Compilation kann über die Website des Jazzbüros bestellt werden.

Weiterführende Links
Jazzbüro Hamburg

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News