LetterOne Jazz Award: Yessaï Karapetian & Dan Wilson

Yessaï KarapetianYessaï KarapetianKürzlich wurden die Gewinner der europäischen und der amerikanischen Ausgabe des „LetterOne RISING STARS Jazz Award“ bekannt gegeben: Es sind der französisch-armenische Pianist Yessaï Karapetian und der Gitarrist Dan Wilson aus den USA. Der 1993 geborene Karapetian studierte am Conservatoire National Supérieur De Musique in Paris, bevor er ein Vollstipendium für das renommierte Berklee College Of Music in Boston bekam. „Wieder einmal war das musikalische Niveau der Finalisten unglaublich hoch“, heißt es in der Jurybegründung: „Deshalb ist es umso beeindruckender, dass Yessaï es geschafft hat, mit seinem ausdrucksstarken Spiel und hinreißenden Kompositionen aufzufallen.“ Über Wilson meint die Jury: „Dan hat die unglaubliche Fähigkeit, der Musik auf eine immens belebende und respektvolle Weise seinen eigenen, modernen Twist zu geben und gleichzeitig den historischen Jazzgrößen Tribut zu zollen.“

Mehr als 750 Musiker/-innen haben sich diesmal mit einem Video eines ihrer Auftritte für eine der beiden Ausgaben des „LetterOne RISING STARS Jazz Award“ beworben. Vorsitzender der Jury war der Bassist und zweimalige „Grammy“-Gewinner Marcus Miller, unterstützt wurde er vom amerikanischen Produzenten Brian Bacchus, dem französischen Musik-Journalisten Alex Dutilh, der britischen Kulturredakteurin des „Guardian“, Imogen Tilden, der amerikanischen Musikjournalistin Michelle Mercer und dem Preisstifter Mikhail Fridman. Bisherige Gewinner/-innen waren unter anderem der Gitarrist Tom Ibarra, der Pianist Adrien Brandis, die Vibrafonistin Sasha Berliner und die Pianistin Kathrine Windfeld.

Weiterführende Links
„LetterOne RISING STARS Jazz Award“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News