Monheim: Klanginstallation eröffnet

continuum. Aus dem Inneren des Stromscontinuum. Aus dem Inneren des StromsIn Monheim wurde gestern im Rahmen der Monheim Triennale „The Prequel“ die Klanginstallation „continuum. Aus dem Inneren des Stroms“ von Frank Schulte eröffnet. Mit „continuum“ will Schulte die Fließbewegungen des Rheins, die Geräusche der Flussbewohner und die von den vorbeifahrenden Schiffen erzeugten Klänge entlang der Monheimer Uferpromenade unter Wasser akustisch aufspüren und in der Evangelischen Altstadtkirche erlebbar machen. Dafür hat Schulte auf einer Länge von 200 Metern spezielle Mikrofone im Inneren des Flusses platziert. Von hier aus werden die Signale in die Kirche übertragen und wiedergegeben.

Die Ausstellung wird an ausgewählten Terminen jeweils von 17 bis 19 Uhr für eine begrenzte Personenzahl und nur nach vorheriger Anmeldung zu besuchen sein. Neben der elektronischen Anmeldung besteht auch die Möglichkeit, sich abhängig von der Terminlage auch vor Ort anzumelden.

Weiterführende Links
Monheim Triennale

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News