Mitch Winehouse & Thilo Wolf Big Band - Swinging Cole Porter

NRW: WDR Jazzpreis 2022

Theresia PhilippTheresia PhilippTheresia Philipp hat momentan einen Lauf. 2020 hat die seit gut zehn Jahren in Köln lebende, 1991 in Großröhrsdorf in Sachsen geborene Saxofonistin, Komponistin und Bandleaderin das „Horst und Gretl Will Stipendium Jazz“ bekommen, kürzlich wurde bekannt gegeben, dass sie erste „Artist In Residence“ für das am kommenden Wochenende im Stadtgarten ausgetragene KLAENG Festival ist. Gerade hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) die Gewinner*innen für seinen WDR Jazzpreis 2022 veröffentlicht, und Philipp wird in der Kategorie „Komposition“ ausgezeichnet. „Dass sie im Bereich Komposition in Mannheim einen zweiten Studienabschluss ablegte, deutete zugleich schon an, dass die junge Musikerin sich intensiv auch mit den kompositorischen Aspekten des Jazz beschäftigte, mit Strukturen, die helfen, die Improvisation unter Spannung zu halten“, heißt es in der Pressemitteilung. „Längst hat sie diesen Zweig ihrer Musik ausgebaut, hat beispielsweise ihrem Trio Streicher zur Seite gestellt oder zunehmend auch für Bigband oder andere Großformationen geschrieben.“

Der Gewinner in der Rubrik „Improvisation“ ist der Schlagzeuger Achim Krämer, 1955 in Wanne-Eickel im Ruhrgebiet geboren. „Krämer ist einer dieser Musiker, die immer schon dabei sind, unverzichtbar in der Brillanz seiner improvisierten Beiträge, in seiner Fähigkeit, die Farben seines Instruments in die sich schnell wandelnden Gegebenheiten einer kollektiven Improvisation einzubringen, zu hören und zu (re-)agieren“, so der WDR. Preisträger in der Kategorie „Musikkulturen“ ist der 1970 in Istanbul geborene Virtuose auf der türkischen Langhalslaute Baglama, Kemal Dinc, den „Nachwuchspreis“ beim WDR Jazzpreis 2022 bekommt das Bigband-Projekt des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums in Kempen und der „Ehrenpreis“ geht nach Bochum an das soziokulturelle Zentrum Bahnhof Langendreer. „Der WDR Jazzpreis zeichnet hervorragende Musiker*innen aus, aber auch ganz Nordrhein-Westfalen als Region voller spannender Persönlichkeiten, Szenen und Geschichten“, ist der Programmchef von WDR 3, Matthias Kremin, der Meinung. Preisverleihung und Preisträgerkonzert finden am 4. Februar im Theater Gütersloh statt.

Weiterführende Links
WDR Jazzpreis 2022

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Lutz Voigtländer

Veröffentlicht am unter News