Premiere: Cologne Jazzweek

Janning TrumannJanning TrumannUrsprünglich sollte die Premiere der Cologne Jazzweek schon im vergangenen September über die Bühne gehen. Doch frühzeitig hat man sich wegen der Corona-Pandemie entschlossen, die erste Ausgabe dieses internationalen Jazzfestivals für Köln um ein Jahr zu verschieben – auf die Woche vom 28. August bis 4. September. Finanziell ist dieses Festival durch die Stadt Köln mit einem sechsstelligen Betrag ordentlich ausgestattet, die künstlerische Leitung hat der Posaunist Janning Trumann übernommen, der zusammen mit einem Kuratorium (unter anderem mit der Managerin des Metropol Orkest, Friederike Darius, und der Sängerin Rebekka Salomea Ziegler) das Programm gestalten wird.

Eine ganze Woche lang soll im Spätsommer in Köln der jazzmusikalische Ausnahmezustand herrschen. Spielstätten und Clubs wie beispielsweise Stadtgarten oder Loft, die Konzertsäle in der Musikhochschule, im WDR und Deutschlandfunk plus eine Open-Air-Location am Ebertplatz werden Festival-Bühnen für viele Bands mit ihren Musiker/-innen sein. Dabei präsentiert die Kölner Jazzszene im internationalen Austausch die Diversität, Vitalität und Vielfalt des Jazz: Eine ganze Stadt wird zum Forum für internationale, nationale und lokalen Musiker/-innen. Das Programm wird am 30. April im Rahmen der jazzahead! digital bekanntgegeben.

Weiterführende Links
Cologne Jazzweek

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Patrick Essex

Veröffentlicht am unter News