44. Jazzfestival Neuwied 2021

Rymden (Foto: Egil Hansen)Rymden
(Foto: Egil Hansen)
Das Jazzfestival Neuwied ist seit über vier Jahrzehnten eine der traditionsreichsten Veranstaltungen für improvisierte Musik in Deutschland. Die diesjährige 44. Ausgabe findet open air statt. Drei skandinavische Formationen werden anlässlich des Projektes „Nordlichter im Kultursommer Rheinland-Pfalz“ zwischen dem 25. und 28. August am Schloss Engers auftreten. Den Anfang macht am 25. August das Trio Rymden. Der norwegische Pianist Bugge Wesseltoft hat sich bekanntlich der Dienste des ehemaligen e.s.t.-Rhythmusteams, dem Schlagzeuger Magnus Öström und dem Bassisten Dan Berglund, versichert.

Am 27. August präsentieren der schwedische Bassist Lars Danielsson, der norwegische Saxofonist Marius Neset und der dänische Schlagzeuger Morten Lund ihr gemeinsames Projekt „Sun Blowing“ mit einem frischen und offenen Sound voller Dynamik und spiritueller Kraft. Einen Tag später kommt Sting-Gitarrist Dominic Miller mit seiner Band nach Neuwied, zu der der Keyboarder Jakob Karlzon, der Bassist Nicolas Fiszman und der Schlagzeuger Rhani Krija gehören. Miller hat zuletzt das Album „Absinthe“ veröffentlicht, das er beim Jazzfestival vorstellen will.

Weiterführende Links:
jazzfestival-neuwied.de

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Egil Hansen

Veröffentlicht am unter News